Globale AD-Gruppen verwenden

<< Inhaltsverzeichnis anzeigen >>

Navigation:  Start > Installieren und Konfigurieren > Ändern Konfiguration > Fileserver (FS) Ändern Konfiguration > FS Ändern globale Einstellungen vornehmen > Grundeinstellungen > AD-Gruppentypen für den Group Wizard festlegen >

Globale AD-Gruppen verwenden

A -> G -> P

A - account (Benutzer-Konto)

G - global group (globale Gruppe, globale AD-Gruppe)

P - permission (Berechtigung)

 

7.5 FS Ändern globale Gruppen

 

1.8MAN erstellt AD-Gruppen vom Typ Global.

2.8MAN fügt die zu berechtigenden Benutzer zu dieser Gruppe hinzu.

3.8MAN berechtigt die Gruppe auf dem Dateisystem.

 

 

Vorteile

 

Nachteile

Eine Mitgliedschaft in einer globalen AD-Gruppe benötigt 8 Byte Speicherplatz im Kerberos Token.

Das ist der "sparsamste" Gruppen-Typ, falls es Probleme mit Kerberos Token Größen-Limits gibt.

 

Nur Benutzer oder Gruppen der zugehörigen Domäne können Mitglied einer globalen AD-Gruppe sein. Damit ist dieses Prinzip im Multi-Domänenumfeld ungeeignet.