Global zugängliche Verzeichnisse identifizieren (Webclient)

<< Inhaltsverzeichnis anzeigen >>

Navigation:  Start > Alle Services > Permission Analysis  > Active Directory  > Services für Administratoren >

Global zugängliche Verzeichnisse identifizieren (Webclient)

Hintergrund / Mehrwert

Werden "Jeder-Konten" für die Vergabe von Berechtigungen benutzt, hat (fast) jeder Zugriff auf verknüpfte Ressourcen.

Die Folge ist eine massive Überberechtigung, also eine hohe Chance für unberechtigte Zugriffe.

Zu den "Jeder-Konten" gehören:

Jeder

Authentifizierte Benutzer

Domänen-Benutzer

 

Bevor Sie die Berechtigungen löschen, sollten Sie die entsprechenden Ressourcen bestimmen und diesen spezifische Gruppen zuweisen.

 

Weiterführende Services

Jeder Berechtigungen im Bulk entfernen

 

Der Prozess in einzelnen Schritten

8.0 DE RAD Risisken zentral überblicken 01

 

Rufen Sie das Risk Assessment Dashboard auf.




A048-03 DE global zugängliche Verzeichnisse im Webclient identifizieren

 

1.Auf der Kachel "Global zugängliche Verzeichnisse" sehen Sie eine Bewertung des Risikofaktors.

2.Klicken Sie auf "Risiko minimieren".

 

Die Kacheln sind nach Risikobewertung sortiert und können sich deshalb an unterschiedlichen Stellen befinden.




A048-04 DE global zugängliche Verzeichnisse im Webclient identifizieren

 

1.8MAN zeigt Ihnen eine Auflistung aller global zugänglichen Verzeichnisse.

2.Nutzen Sie die Sortier-, Filter- und Gruppierungsfunktionen für Ihre Analyse.

3.Wählen Sie die angezeigten Spalten aus. Die Auswahl gilt auch für die Reporte.

4.Exportieren Sie die angezeigten Daten direkt in das Excel-Format.

5.Erstellen Sie einen Report im PDF- oder CSV-Format. Speichern Sie den Report oder versenden ihn per E-Mail.